Neuverschuldung sinkt im Haushaltsplan 2015 auf 1,9 Milliarden Euro
Wappen NRW

Ausdruck aus dem Internetangebot Finanzministerium des Landes Nordrhein-Westfalen

Fundstelle: Startseite / Presse / Neuverschuldung sinkt im Haushaltsplan 2015 auf 1,9 Milliarden Euro

Stadttor Düsseldorf

18.02.14

Neuverschuldung sinkt im Haushaltsplan 2015 auf 1,9 Milliarden Euro.

Finanzminister Norbert Walter-Borjans: Landesregierung setzt Kurs zur Schuldenbremse konsequent fort


Adresse (URL): http://www.fm.nrw.de/presse/2014_02_18_EckwerteHH2015.php


Finanzministerium NRW

Neuverschuldung sinkt im Haushaltsplan 2015 auf 1,9 Milliarden Euro

Düsseldorf, den 18.02.14

Die Landesregierung will die Neuverschuldung im kommenden Jahr weiter senken. Das Kabinett hat Eckwerte für die Haushaltsplanung beschlossen, die eine Neuverschuldung von 1,9 Milliarden Euro vorsehen – eine halbe Milliarde Euro weniger als in der Planung für 2014. Die Gesamtausgaben des Haushaltsentwurfs 2015 wachsen im Vergleich zum Vorjahr vor allem durch gesetzlich bedingte Ausgabensteigerungen um 2,4 Prozent auf  63,8 Milliarden Euro. Bei den Steuereinnahmen wird ein Plus von vier Prozent auf 48,9 Milliarden Euro erwartet.

„Die Landesregierung setzt mit ihrer Haushaltsplanung den Kurs zur Einhaltung der Schuldenbremse bis 2020 konsequent fort“, sagte Finanzminister Norbert Walter-Borjans. „Konsolidierung ist nur dann solide, wenn sie nicht zu Lasten der Aufgabenerledigung des Landes geht. Deshalb steht die Landesregierung bei ihren Sparanstrengungen auch zu den wichtigen Zukunftsinvestitionen in Bildung, Infrastruktur und zur Sicherung der Handlungsfähigkeit unserer Kommunen."